fbpx
  • weibliche Finanzberaterinnen

    Das machen weibliche Finanzberaterinnen besser

    Das machen weibliche Finanzberaterinnen besser

    In einem Interview hat die Ellevest-Gründerin und Ex-Bankenmanagerin Sallie Krawcheck einmal sehr schön verdeutlicht, wieso es den berüchtigten Gender Investment Gap überhaupt gibt: Das ganze Investment-Business ist auf Männer ausgelegt. Nicht nur, dass dort vor allem mit Zahlen, Statistiken und Analysen um sich geworfen wird. Nein, vielmehr ist der komplette Habitus — von Symbolen bis hin zur Sprache — männlich geprägt. Der Stier und der Bär als Symbol der Börse sind beide latent aggressiv, der Stier repräsentiert darüber hinaus auch noch strotzende Manneskraft. Oder, um es mit Krawchecks Worten zu sagen: es ist ein phallisches Symbol. Die Sprache am Aktienmarkt ist dominiert von kriegerischerer, wettbewerbsorientierter Wortwahl. Alles Dinge, die Frauen tendenziell eher abschrecken, als anzuziehen. Und das ist der Grund, warum es notwendig, sinnvoll und ja, auch besser ist, dass es weibliche Finanzberaterinnen gibt, die gezielte Vermögensberatung für Frauen anbieten. Es geht nicht um Sexismus oder um mangelnde Emanzipation, sondern um Empowerment und Zusammenhalt.

    Das erwarten Frauen von einer Finanzberatung

    Zahlen? Renditeversprechen? Prognosen? Natürlich interessiert das auch Frauen. Doch Frauen legen mehr wert darauf, konkrete Antworten auf klare Fragen zu bekommen. Sie möchten das Gefühl haben, mehr zu wissen, nachdem sie sich finanziell haben beraten lassen. Es geht also um mehr als nur um eine Vermögensberatung für Frauen. Es geht auch um die Grundlagenvermittlung von Finanzwissen bei Frauen.

    Frauen möchten verstanden werden. In ihrer Lebenswelt, in ihrer finanziellen Situation und in ihrer Unsicherheit. Stattdessen werden sie häufig mit Fachjargon bombardiert und erhalten oft keine zufriedenstellenden Antworten auf ihre Fragen. In der Folge fühlen sich Frauen nach solch einer “Beratung” oft überfordert und lassen das Ziel Geld anzulegen wieder schleifen. Die Erfahrung nicht nur von FinMarie, sondern auch von vielen anderen Finanzberaterinnen zeigt, dass sich Frauen auf vertrauenswürdige Finanzberaterinnen besser einlassen können.

    Weibliche Finanzberaterinnen wissen, wie es ist, Beruf und Kindererziehung unter einen Hut zu bekommen. Sie verstehen das Bedürfnis nach Sicherheit und Flexibilität bei einer Geldanlage, weil auch sie es haben. Sie kennen die grundsätzlichen Schwierigkeiten, die Frauen mit dem Thema Finanzen, Geldanlage und Investments haben und können besser Brücken schlagen. Dieses Einfühlungsvermögen ist es, was Frauen von einer Finanzberatung erwarten.

    Erfahrungswerte von Frauen

    Um nochmals zu verdeutlichen, was wir damit meinen, wenn wir von Verständnis und Einfühlungsvermögen bei der Vermögensberatung für Frauen sprechen, hier ein paar klassische Beispiele aus Interviews darüber, wie Frauen eine klassische Investmentberatung empfinden:

    • Der Finanzberater behandelt mich in Sprache und Gestik von oben herab, wenn ich verstehen will, wie eine Investmentstrategie funktioniert.
    • Ich möchte nicht nicht auf mein Geschlecht und Alter reduziert werden. Und ich kann es nicht ausstehen, wenn man mit mir wie mit einem Kind spricht.
    • Finanzberater sprechen mit uns Frauen oft von oben herab, so, als könnten wir nicht mehr als die Grundlagen finanzieller Themen verstehen. Diese Haltung empfinde ich als beleidigend.
    • Als Kinderlose habe ich das Gefühl, dass ich Finanzberater gar nicht interessiere. Die suchen eher nach Leuten, die eine Familie planen.
    • Finanzberater scheinen die Entscheidung einer Frau beinahe zu fürchten. Sie sprechen auch dann noch eher mit dem anwesenden Mann, wenn es die Frau ist, die Fragen stellt und das Investment tätigt.

    [Quelle]

    So unterschiedlich sind männliche und weibliche Finanzberaterinnen

    Männer und Frauen haben unterschiedliche finanzielle Bedürfnisse, haben andere Zugänge zu Geld. Männer legen ihren Schwerpunkt meist auf potentielle Renditen und Risiken. Frauen haben ein weitreichenderes Konzept von Geld und Finanzen. Erst recht, wenn es darum geht, Entscheidungen zu treffen, die sich auf Menschen und Dinge auswirken könnten, die ihnen am Herzen liegen.

    Bei der Vermögensberatung für Frauen geht es darum vor allem um die Kernfrage: Wird es mir finanziell gut gehen?

    Nicht, dass Männer das nicht auch interessiert. Aber sie stellen ihre Frage aus einer taktischeren Position heraus und wollen tendenziell eher wissen: Werden wir genug Geld haben?

    So unterschiedlich die Herangehensweise an Finanzen, Geld und Investments zwischen Frauen und Männern, so unterschiedlich auch die Beratung durch weibliche Finanzberaterinnen im Vergleich zu männlichen Consultants. Die Lebenswelt von Frauen ist eine andere als die von Männern und das beeinflusst natürlich auch, wie wir die Welt sehen und welche Schwerpunkte wir setzen. Frauen stellen bei der Finanzberatung andere Fragen, als Männer, auf Grundlage ihrer eigenen Sichtweise und Realität.

    Bei einer Vermögensberatung für Frauen durch weibliche Finanzberaterinnen gelingt es oft besser, dass die Beraterin den Blickwinkel ihrer Kundin einnehmen kann und dadurch leichter passende Lösungen für sie finden kann. Frauen geht es im ersten Schritt weniger um die monetären und kurzfristigen Vorteile einer Geldanlage, sondern um deren Eigenschaften und Merkmale und langfristigen Vorzüge. Das macht deutlich, dass eine Vermögensberatung für Frauen nicht ohne die Vermittlung von Finanzwissen bei Frauen auskommt. Das braucht Vertrauen, Zeit und eine den Frauen vertraute Sprache.

    Bei FinMarie sprechen wir deine Sprache. Lass es auf einen Versuch ankommen. Ein erstes Gespräch mit unseren Finanzexpertinnen ist für dich gratis:

    Kontaktiere uns!

    Sind weibliche Finanzberaterinnen besser für dich?

    Wenn du das, was dir bei einer Anlageberatung wichtig ist, eher bei einer Frau findest, dann sollte ihr Geschlecht ausschlaggebend sein. Denn tendenziell wirst du dich bei ihr besser aufgehoben fühlen. Doch das Geschlecht solle nicht von vornherein deine Meinung beeinflussen.

    Weder weibliche Anlegerinnen noch weibliche Finanzberaterinnen sind eine einheitliche Masse und alle gleich. So etwas wie den einen „weiblichen Finanzplan“ gibt es nicht. Es gibt Frauen, die analytisch denken und lieber mit Zahlen jonglieren und es gibt Männer, denen die ansonsten so typisch weibliche Sichtweise auf Geldanlagen gar nicht so fremd ist.

    Darum ist FinMarie eine gute Finanzberatung für Frauen:

    • Wir bieten dir eine große Auswahl an Investmentoptionen für einen kurzen, mittleren und langfristigen Anlagehorizont, für große und kleine Ziele.
    • Zu unseren Kundinnen zählen Alleinerziehende mit knappen Mitteln ebenso wie Karrierefrauen mit überdurchschnittlichem Einkommen — für alle finden wir die passende Geldanlage.
    • Unser Angebot geht über eine reine Vermögensberatung für Frauen hinaus und setzt auch auf Finanzwissen bei Frauen, das wir bei Workshops und Firmenevents vermitteln.
    • Im Hintergrund haben wir ein großes Netzwerk von Frauen, die sich mit unserer Hilfe auf den Weg in die finanzielle Unabhängigkeit gemacht haben. Profitiere von diesem Austausch.
    • Unsere Vermögensverwaltung richten wir ganz nach dir aus: Wir informieren dich über Re-Balancings und Kurswechsel, (nur) so oft und ausführlich du es möchtest.
    • FinMarie hat eine eigene Banklizenz und arbeitet mit einem von Deutschlands erfolgreichsten Robo-Advisorn zusammen.
    • Unsere Arbeitsweise, Anlageprodukte und Gebühren sind absolut transparent und können von dir jederzeit eingesehen und nachvollzogen werden.
    • Bei FinMarie arbeiten vertrauenswürdige Finanzberaterinnen mit vielen Jahren Erfahrung im Banken- und Investmentsektor.

     

    Für mehr Bits und Pieces, die das Finanzwissen bei Frauen fördern; für regelmäßige News und Updates aus der Praxis einer Vermögensberatung von Frauen; für weitere Hinweise und Tipps durch vertrauenswürdige Finanzberaterinnen abonniere hier unseren FinMarie-Blog und erhalte neue Artikel postwendend in dein E-Mail-Fach:

    Blog-Abonnements

    Blog-Abonnement via eMail

    Please wait...

    Geschafft! Ab sofort erhältst du alle unsere Blog-Updates bequem in dein Postfach.

    Das machen weibliche Finanzberaterinnen besser
    5 (100%) 1