fbpx

Ein neuer Job

Forcierst du einen Arbeitgeberwechsel? Dann schau nicht nur auf deine Gehaltsabrechnung, sondern vergleiche, ob mit dem höheren Einkommen auch eine bessere Work-Life-Balance einhergeht – mögliche Zusatzversicherungen, Rentensparpläne und Förderungen, Lebenshaltungskosten und Steuern nicht zu vergessen.

Finanzplanung im neuen Job

Planst du einen Jobwechsel oder möchtest du die Karriereleiter weiter hinaufklettern? Dann versichere dich, dass dein Finanzplan und deine Investmentstrategien zu deinem neuen Job und damit einhergehenden neuen Gehalt passen. Stelle die Weichen neu, um deine Ziele zu erreichen.

Scheue dich nicht, deinen neuen Arbeitgeber nach Vorsorge- und Vermögensleistungen zu fragen, damit du die richtige Entscheidung für dich treffen kannst. Schaue dann, wie du deine privaten Anlagen gegebenenfalls umschichten oder aktualisieren kannst.

Diese Fragen helfen bei der Entscheidung

  • Welche Vorsorgemaßnahmen kannst du ersetzen? Denke an Zusatzkrankenversicherungen, Invalidenrenten und Lebensversicherungen.
  • Welche Vorsorgeleistungen solltest du behalten oder austauschen? Beachte dabei die betriebliche Altersvorsorge.
  • Musst oder kannst du deine Budgetplanung ändern und sie deinem neuen Einkommen anpassen?
  • Gehen mit dem neuen Job neue Ausgaben einher? Bedenke die Kosten fürs Pendeln zur Arbeit und private Zusatzversicherungen.

Brauchst du Unterstützung bei der Budgetierung deiner neuen finanziellen Situation? FinMarie unterstützt dich gerne dabei. Sprich mit unseren Expertinnen:

Das könnte dich auch interessieren:

5 Investmentregeln für den Vermögensaufbau

3 goldene Regeln für erfolgreiches Investment

Kontaktiere uns

Frauen, die 50.000 € oder mehr anlegen möchten, bietet FinMarie Elite eine private Vermögensverwaltung an. Gib hier deine Daten ein und wir melden uns bei dir.

Vereinbare telefonisch ein unverbindliches, kostenfreies Beratungsgespräch. Du erreichst uns montags bis freitags von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr.